Schuppenflechte Behandlung

Mit Kernseife gegen Schuppenflechte

Die Schuppenflechte ist eine Erkrankung der Haut, die zwar nicht ansteckend ist, jedoch den Betroffenen in vielen Fällen stört. Laut Statistiken leiden zweieinhalb bis dreieinhalb Prozent der Europäer an der Schuppenflechte, die im Fachjargon als Psoriasis bezeichnet wird.

Typische Symptome sind gerötete Haut, weiße Schuppen und ein unangenehmer Juckreiz. Patienten fühlen sich oftmals ratlos, wenn Salben und Kuren einfach nicht mehr helfen wollen. Unter Betroffenen wird allerdings vermehrt die Kernseife empfohlen – doch was steckt hinter dem Mythos?

Kernseife als Helfer gegen den Juckreiz

Schuppenflechten treten meist in Schüben auf – wer unter Schuppenflechten leidet, der weiß, dass eine Flechte nur selten allein kommt. In der Regel sind große Körperregionen betroffen, welche die meisten Patienten bestmöglich verstecken möchten. Doch mit dem Abdecken ist es natürlich nicht getan, muss das Übel auch behandelt werden.

Die meisten verbringen Unmengen Zeit beim Hautarzt, lassen sich Cremes in Apotheken anrühren und nutzen verschiedene Kuren von Solebädern über Rotlichtlampen. Bei dem einen wirkt es besser, bei dem anderen weniger. Fakt ist, dass bei vielen Menschen die Schuppenflechte derart ausgeprägt ist, dass fast jedes Mittel zur Hilfe genommen wird, um dem Aussehen und dem Juckreiz entgegenzutreten.

Ein natürliches Mittel - und somit auf jeden Fall einen Versuch für Betroffene wert – ist die Kernseife. Als unparfümiertes Produkt hat es sich schon gegen so manches Übel bewährt. So werden Nagelbettentzündungen und Schnittwunden gern mit der Kernseife behandelt, werden dieser Seifenform antiseptische Wirkungen zugesagt.

Wichtig bei der Nutzung ist die verdünnte und kurz angewandte Anwendung. Heißt: Nicht mit dem Stück Seife die Haut abreiben, sondern lediglich ein Stück Kernseife in heißem Wasser auflösen und die Haut damit behandeln. Die in der Seife enthaltenen Salze können nämlich bei einer recht niedrigen Konzentration den Säuremantel der Haut neutralisieren. Pur angewandt trocknet sie die Haut eher aus und überfordert die Haut, was zur Verschlimmerung der Schuppenflechte selbst führen könnte.

Fazit: Mit der Kernseife selbst kann die Schuppenflechte nicht dauerhaft oder gänzlich ausgeschlossen werden. Um eine Besserung zu erzielen, hilft hier nur der Selbsttest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.